„"... selig sind ..."“
NOW! Mikrokosmos - Makrokosmos
Mark Andre
06.11.21

Klarinette: Jörg Widmann
SWR Experimentalstudio

Mark Andre
"... selig sind ..." - Zwischenräume des Entschwindens für Klarinette und Elektronik

Schon seit vielen Jahren sind Jörg Widmann und Mark Andre mehr als nur prominente Komponistenkollegen. Sie sind längst gute Freunde. Und zum Glück spiegelt sich diese Freundschaft immer wieder in Stücken wider, die der Franzose Andre für den Klarinettisten Widmann schreibt. "Er ist einer der ganz wenigen Komponisten unserer Zeit, der eine ganz unverwechselbare Sprache in der Musik spricht", so Widmann über Andres Schaffen. 2018 hob er bei den Wittener Tagen für neue Kammermusik das elektro-akustische Kammermusikstück "... selig sind ..." aus der Taufe, das im Titel Andres tiefen christlichen Glauben andeutet. Als "Zwischenräume des Entschwindens" bezeichnet er das Werk für Klarinette und Elektronik, bei dem Jörg Widmann umherwandelt und dabei auch über Luft-, Atem- und Klappengeräusche eine Musik im Prozess des Entschwindens entstehen lässt. Wundersam!
(Theater und Philharmonie Essen)

Gefördert von der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung und der Kunststiftung NRW

Momentan sind leider keine Termine zu diesem Werk in unserer Datenbank hinterlegt.
Für spezielle Terminanfragen wenden Sie sich bitte an unser Service-Team.


 DruckenDrucken