„"Makrokosmos III"“
NOW! Mikrokosmos - Makrokosmos
Georg Crumb
31.10.21

Mitglieder des notabu.ensemble neue musik
Klavier: Frederike Möller, Yukiko Fujiead
Schlagzeug: Salome Amend, Felix Stachelhaus

George Crumb
"Makrokosmos III - Music for a Summer Evening" für zwei verstärkte Klaviere und zwei Schlagzeuger

Mit seinem vierteiligen Klavierzyklus "Makrokosmos" nahm der Amerikaner George Crumb nicht nur vom Titel her Bezug auf Béla Bartóks "Mikrokosmos"-Reigen. Mit dem dritten Teil seines Opus Magnum, "Music for a Summer Evening" für zwei verstärkte Klaviere und zwei Schlagzeuger, orientierte sich Crumb gar an Bartóks identisch besetzter Sonate. 1974 schrieb der ehemalige Schüler von Boris Blacher diese Sommerabendmusik, die jetzt von einem international besetzten Quartett gespielt wird. Ein riesiger und facettenreicher, mal geheimnisvoll und dann wieder vertraut erscheinender Klangkosmos breitet sich da aus. Anspielungen von Bach und Schubert wechseln sich mit exotischen, der Musik Afrikas und Asiens abgelauschten Rhythmen und Klangfarben ab. Und mit experimentellen Spieltechniken auch im Inneren der Klaviere schuf Crumb Töne, die der Mensch so noch nie zuvor gehört hat.
(Theater und Philharmonie Essen)

Gefördert von der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung und der Kunststiftung NRW

Termine & Bestellung

Sonntag,
31.10.2021
Philharmonie Essen, RWE Pavillon  |  21.00 Uhr
"Makrokosmos III"
Konzert  Georg Crumb
Für Preisangaben zu den einzelnen Terminen
loggen Sie sich bitte ein.


 DruckenDrucken