Helena Rasker (Gräfin), Opernchor
© Forster
„ Pique Dame“
Oper
Pjotr I. Tschaikowski
Premiere: 12. Oktober 2019

Oper in drei Akten. Libretto von Modest I. Tschaikowski. In russischer Sprache mit deutschen Übertiteln.

Musikalische Leitung Tomáš Netopil
Inszenierung Philipp Himmelmann
Bühne Johannes Leiacker
Kostüme Gesine Völlm
Licht Stefan Bolliger
Choreinstudierung Jens Bingert
Dramaturgie Svenja Gottsmann

Was ist Glück? Lässt sich unsere Vorstellung von Glück erfüllen? Oder ist unser Verlangen nach Liebe, Anerkennung und Reichtum schier unstillbar? Diesen Fragen widmete sich Alexander Puschkin in seiner Novelle „Pique Dame“, die er im Jahr 1833 in nur wenigen Tagen niederschrieb. Mehr als 50 Jahre später schenkte Pjotr I.Tschaikowski basierend auf dem Libretto seines jüngeren Bruders Modest dem fatalistischen Drama seine mystischen, lyrischen Klang-farben, die die russische Identität in der Oper „Pique Dame“ bis heute so lebendig werden lassen.Der junge Offizier Hermann ist unglücklich verliebt, denn seine Angebetete Lisa ist bereits dem Fürsten Jeletzki versprochen. Lisa aber erwidert Hermanns Gefühle. Doch noch eine andere Verlo-ckung beherrscht seine Sinne: das Geheimnis der drei Karten, mit denen man jedes Glücksspiel gewinnt. Während eines nächtlichen Besuchs bei seiner Geliebten versucht Hermann, ihrer Großmutter die Formel zu entlocken – jener mysteriösen alten Gräfin, die wegenihrer Spielleidenschaft „Pique Dame“ genannt wurde. Die Gräfin erleidet jedoch einen plötzlichen Herzschlag. Im Traum erscheint sie Hermann noch einmal und verrät ihr Geheimnis, das für ihn zur Obsession wird ... „Pique Dame“ wurde 1890 am Mariinski-Theater uraufgeführt und sollte zu einem der größten Erfolge im Leben Tschaikowskis werden. Obwohl er die Handlung in die Zeit der Aufklärung verlegt, umfängt die Figuren mehr Dunkel als Licht. Es ist eine düstere Welt, in der Hermann und Lisa leben und in der man sich mit dem Glücksspiel die Zeit vertreibt. Regisseur Philipp Himmelmann konzentriert sich in seiner Interpretation auf das Seelendrama Hermanns, dem sein unbändiges Begehren zum Verhängnis wird, sodass er ein vermeint-lich glückliches Leben verspielt.
(Theater und Philharmonie Essen)

Termine & Bestellung

Mittwoch,
11.12.2019
Aalto-Theater, Essen  |  19.30 Uhr - 21.30 Uhr
Pique Dame
Oper  Pjotr I. Tschaikowski
Für Preisangaben zu den einzelnen Terminen
loggen Sie sich bitte ein.


 DruckenDrucken