„Requiem“
Tanzabend mit Choreografien von Erion Kruja und Gi

Premiere 15.01.22

GESCHICHTE
Nichts ist so sicher wie der Tod. In Ritualen nimmt die Menschheit Abschied und sucht Trost, für sich wie für die Seele der Verstorbenen. In „Requiem“ beschäftigt sich Giuseppe Spota mit der größten Angst der Menschen und ihrer Ritualisierung. Diese Angst hat aber auch eines der größten Meisterwerke der europäischen Musikgeschichte hervorgebracht – das Requiem in d-Moll von Wolfgang Amadeus Mozart. Das Zeremonielle einer katholischen Totenmesse stellt Spota unserer modernen Flucht vor dem Tod und digitalen Klängen von Erion Kruja gegenüber.
(Musiktheater im Revier)

Termine & Bestellung

Samstag,
05.02.2022
MiR Großes Haus Gelsenkirchen  |  19.30 Uhr
Requiem
Tanz  
Für Preisangaben zu den einzelnen Terminen
loggen Sie sich bitte ein.

Sonntag,
13.02.2022
MiR Großes Haus Gelsenkirchen  |  18.00 Uhr
Requiem
Tanz  
Für Preisangaben zu den einzelnen Terminen
loggen Sie sich bitte ein.

Sonntag,
20.02.2022
MiR Großes Haus Gelsenkirchen  |  18.00 Uhr
Requiem
Tanz  
Für Preisangaben zu den einzelnen Terminen
loggen Sie sich bitte ein.

Samstag,
19.03.2022
MiR Großes Haus Gelsenkirchen  |  19.30 Uhr
Requiem
Tanz  
Für Preisangaben zu den einzelnen Terminen
loggen Sie sich bitte ein.

Samstag,
26.03.2022
MiR Großes Haus Gelsenkirchen  |  19.30 Uhr
Requiem
Tanz  
Für Preisangaben zu den einzelnen Terminen
loggen Sie sich bitte ein.

Freitag,
15.04.2022
MiR Großes Haus Gelsenkirchen  |  18.00 Uhr
Requiem
Tanz  
Für Preisangaben zu den einzelnen Terminen
loggen Sie sich bitte ein.


 DruckenDrucken