„1. Sinfoniekonzert der Essener Philharmoniker“
Rachmaninow 3. Klavierkonzert
Sergej Rachmaninow, Antonín Dvorák
02./03.09. 19:30 Uhr

Klavier: Boris Giltburg
Essener Philharmoniker
Dirigent: Tomás Netopil

Sergej Rachmaninow
Konzert Nr. 3 d-Moll für Klavier und Orchester, op. 30
Antonín Dvorák
Sinfonie Nr. 6 D-Dur, op. 60

Seit jeher gilt Rachmaninows 3. Klavierkonzert als Meilenstein in der Karriere eines jeden Pianisten. Der Komponist selbst verlieh seinem Werk den Beinamen "Konzert für Elefanten". Dem Widmungsträger Josef Hoffman war der Solopart zu schwer, weshalb Rachmaninow das Konzert zur Uraufführung 1909 in New York kurzerhand selbst spielte. Da er dieses erst in letzter Sekunde fertiggestellt hatte, musste er den Klavierpart während der Überfahrt nach New York auf einer stummen Klaviatur üben. Auch Antonín Dvoráks 6. Sinfonie brachte für den Komponisten einen Wendepunkt. Entstanden nach dem Vorbild von Brahms? zweiter Sinfonie, gelang es Dvorák spätestens mit diesem Werk, auf internationalem Boden Fuß zu fassen und seinen eigenen Kompositionsstil zu festigen, in welchem sich Einflüsse der böhmischen und tschechischen Volksmusik spiegeln.
(Theater und Philharmonie Essen)

19:30 Uhr "Die Kunst des Hörens" - Konzerteinführung mit Tomás Netopil und Orchester
20:00 Uhr Konzert

Gefördert vom Freundeskreis Theater und Philharmonie Essen e.V.

Momentan sind leider keine Termine zu diesem Werk in unserer Datenbank hinterlegt.
Für spezielle Terminanfragen wenden Sie sich bitte an unser Service-Team.


 DruckenDrucken