„Silvesterkonzert Boris Bloch“
Tschaikowski 1. Klavierkonzert
Ludwig van Beethoven, Pjotr I. Tschaikowski

Klavier: Boris Bloch
Neue Philharmonie Westfalen
Dirigent: Rasmus Baumann
Moderation: Anja Renczikowski

Ludwig van Beethoven
Ouvertüre zu "Egmont" f-Moll, op. 84

Konzert Nr. 5 Es-Dur für Klavier und Orchester, op. 73

Pjotr I. Tschaikowski
"Miniatur Ouvertüre" aus "Der Nussknacker" - Ballett, op. 71

"Zuckerfee" aus "Der Nussknacker" - Ballett, op. 71

"Trepak" aus "Der Nussknacker" - Ballett, op. 71

"Blumenwalzer" aus "Der Nussknacker" - Ballett, op. 71

Konzert Nr. 1 b-Moll für Klavier und Orchester, op. 23

Die Philharmonie Essen lässt eine Tradition wieder aufleben: Von 2005 bis 2008 waren die Silvesterkonzerte mit dem vielfach ausgezeichneten Pianisten und Folkwang-Professor Boris Bloch eine Essener Institution. Die Wurzeln dieser Veranstaltung reichen zurück bis ins Jahr 1991. Damals spielte Bloch reine Klavier-Recitals im Essener Saalbau. Für den Übergang ins Jahr 2019 kehrt Bloch zurück an seine alte Wirkungsstätte und hat sich gleich zwei der bedeutendsten Werke der Konzertliteratur ausgesucht: das fünfte Klavierkonzert von Ludwig van Beethoven und das erste Konzert von Pjotr I. Tschaikowski, dessen Widmungsträger kein Geringerer als der berühmte Dirigent Hans von Bülow war. Dieser dirigierte 1875 auch die Uraufführung in Boston.

Momentan sind leider keine Termine zu diesem Werk in unserer Datenbank hinterlegt.
Für spezielle Terminanfragen wenden Sie sich bitte an unser Service-Team.


 DruckenDrucken