„Rias Kammerchor“
Bruckner "Requiem"
Anton Bruckner
25. November 2018

Sopran: Johanna Winkel
Alt: Sophie Harmsen
Tenor: Sebastian Kohlhepp
Bass: Ludwig Mittelhammer
RIAS Kammerchor
Orgel: Raphael Alpermann
Akademie für Alte Musik Berlin
Dirigent: Lukasz Borowicz

Anton Bruckner
Vorspiel und Fuge c-Moll für Orgel, WAB 131
Nachruf Nr. 3 c-Moll für Männerchor und Orgel, WAB 81 (bearbeitet von Benjamin-Gunnar Cohrs)
Totenlied Nr. 1 Es-Dur, WAB 47
Aequale c-Moll, WAB 149 (bearbeitet von Benjamin-Gunnar Cohrs)
"Am Grabe" Nr. 2 f-Moll, WAB 2
Aequale f-Moll, WAB 53 (bearbeitet von Benjamin-Gunnar Cohrs)
"Vor Arneths Grab" Nr. 1 f-Moll, WAB 53
Aequale c-Moll, WAB 114 (Neuausgabe von Benjamin-Gunnar Cohrs)
Totenlied Nr. 2 F-Dur, WAB 48
"Libera me" F-Dur, WAB 21
Fuge d-Moll, WAB 125 für Orgel
Requiem d-Moll, WAB 39 (Neuausgabe von Benjamin-Gunnar Cohrs)
"Libera me" f-Moll, WAB 22

Der Weg in seine beeindruckende sinfonische Welt führte Anton Bruckner auch durch eine Vielzahl von geistlichen Werken. Schon früh durchmaß er dort die Spannweite von Trauer und Trost. Im "Requiem" des erst 25-Jährigen ist noch der Tonfall der Klassik zu vernehmen. Und doch drängt darin schon alles zu romantischer Wirkungsmacht. Im Jahr 2018 erscheint die Neuedition dieser Totenmesse in der "Anton Bruckner Urtext-Gesamtausgabe", die jüngste Erkenntnisse und erhellende Entdeckungen verarbeitet. Ein willkommener Anlass für den Herausgeber Benjamin- Gunnar Cohrs, diese Komposition in den Kontext weiterer geistlicher Frühwerke Bruckners zu stellen, die ebenfalls alle erstmals neu ediert vorliegen: Ein historisch informierter und klug konzipierter Abend voll von musikalisch aufschlussreichen Kostbarkeiten!
(Theater und Philharmonie Essen)


Momentan sind leider keine Termine zu diesem Werk in unserer Datenbank hinterlegt.
Für spezielle Terminanfragen wenden Sie sich bitte an unser Service-Team.


 DruckenDrucken