Spielstätte geschlossen
© Theatergemeinde koeln
„Keine Theatervorstellungen ...“

Eine Trendumkehr wurde noch nicht erreicht, die Infektionszahlen verharren auf einem hohen Niveau. Angesichts dieser Entwicklung haben Bund und Länder die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie verlängert und die Kontaktbeschränkungen verschärft.
Bund und Länder haben sich darauf verständigt, die am 28. Oktober 2020 getroffenen Maßnahmen bundesweit bis zum 20. Dezember zu verlängern. Die auf Grund dieses Beschlusses geschlossenen Betriebe und Einrichtungen bleiben zunächst weiterhin geschlossen.

Bund und Länder gehen davon aus, dass wegen des hohen Infektionsgeschehens umfassende Beschränkungen bis Anfang Januar (insbesondere im Bereich Gastronomie und Hotels) erforderlich sein werden. Sie werden vor Weihnachten eine weitere Überprüfung und Bewertung vornehmen.

Die Theater und Philharmonie Essen GmbH und das Schauspiel Bochum haben bereits jetzt bekanntgegeben, dass sie den Spielbetrieb bis Mitte Januar einstellen. Das Musiktheater im Revier hat den Spielbetrieb bis Ende Dezember eingestellt. Das Theater im Rathaus lässt die Produktion "Weihnachten auf dem Balkon" ausfallen und hofft, mit der Produktion "Extrawurst" ab dem 14. Januar wieder spielen zu können.

Falls Sie als Mitglied der Theatergemeinde Karten für Vorstellungen bis zum 20. Dezember erhalten haben, können Sie diese leider vernichten, Ihre Zuteilung bzw. Bestellung wird bei uns storniert.
Falls schon Zahlungen für diese Karte(n) erfolgt sind, werden diese Ihrem Mitgliedskonto gutgeschrieben. Wenn Sie eine Rückerstattung möchten, teilen Sie uns das bitte schriftlich mit.

Die Geschäftsstelle wird im Dezember nur vorerst nur dienstags von 9:00 bis 12:00 Uhr persönlich besetzt sein. Bitte melden Sie sich per E-Mail oder über den Anrufbeantworter bei uns.
Wir bitten dafür um Verständnis.

Bleiben Sie gesund!


Info vom 26.11.2020

top  zurück  |  top   Newsarchiv |  top nach oben

Drucken